Gesunde-Sprossen.de - Das deutschsprachige Content-Portal über Vitamine, Sprossen und Keimlinge.

Der eigene Anbau ist ganz einfach.

Die Mungobohne keimt besonders problemlos, beginnen Sie also am Besten mit dieser. Wir gehen in vier Schritten vor:

1. Die Samen unter fließendem Wasser waschen, dann in das vorgesehene Anzuchtgefäß geben. Dieses mit abgekochtem, kalten Wasser auffüllen. Ein paar Stunden quellen lassen.

2. Das Einweichwasser abgießen. Zusatztipp: Dieses Wasser auffangen und zum Gießen der Zimmerpflanzen verwenden!
Die Samen gründlich spülen und feucht, aber ohne Wasser in das Glas zurückfüllen. Mit Kunstfasergaze oder Plastikfliegendraht und Gummiring verschließen. Mit der Öffnung nach unten und -wegen der Luftzufuhr - leicht gekippt aufstellen.

3. Je nach Samenart 2 - 6 Tage wachsen lassen, dabei mindestens zweimal
täglich spülen.

4. Ernten!
Dieses Vorgehen mit Einmachglas ist besonders geeignet, wenn man noch etwas unsicher ist, ob man zur Fangemeinde der Sproßenzüchtung gehören wird. Haben Sie sich positiv entschieden, lassen Sie sich im Handel die verschiedenen leicht zu bedienenden Keimgeräte zeigen.

Sie haben alles nach Vorschrift gemacht und trotzdem ist das Ergebnis nicht befriedigend? Z.B. - Samen keimen nicht: war Ihr Saatgut ungeprüft oder viel zu lange gelagert? Samen keimen schlecht:haben Sie nicht regelmäßig gespült? Haben Sie zuviel
Samen eingefüllt? Ihre Geräte riechen modrig? Vieleicht haben sich , bedingt durch zuviel
Feuchtigkeit, Pilze gebildet. Alles wegwerfen und das Gerät gründlich mit Essig reinigen.

Und nun guten Appetit!
Auf der nächsten Seite zeigen wir Ihnen noch zwei leckere Rezepte für Ihre Sprossen.